motor

Dieses Wunderwerk der Technik wird vermutlich bei keinem zweiten Zweizylinder-Motorrad mit Straßenzulassung zu finden sein. Mit einer Bohrung von 116 mm und einem Hub von 60,8 mm kommt der Hubraum nun auf ganze 1285 cm3. Dank der speziell entwickelten Bauteile und Werkstoffe ergibt sich eine noch nie da gewesene Höchstleistung von 215 PS bei 11.000 U/min*, und zwar unter vollkommener Einhaltung der EURO-4-Abgasnorm. Mit dem Motorrad wird auch ein nicht für den Straßeneinsatz zugelassener Racing-Auspuffsatz, der im Vergleich zum EURO-4-Auspuff eine Steigerung der Spitzenleistung um 5 PS sowie eine Gewichtseinsparung von 4 kg bringt.

Die als Warenzeichen geschützte desmodromische Ventilsteuerung ist nun mit neuen Nockenwellen ausgestattet, die einen höheren Ventilhub ermöglichen. Die neuen Titanventile weisen einen größeren Durchmesser auf und sind für den erhöhten Hub optimiert, was in einer zusätzlichen Leistungssteigerung zum Ausdruck kommt. Auch der Zylinderkopf wurde überarbeitet und weist jetzt größere Kanäle auf.

Neue, 116 mm große Zwei-Segment-Kolben reduzieren die Reibung, während neue Titan-Pleuelstangen das Gewicht minimieren. Die starke Antriebsleistung wird über eine ultrakompakte und leichte Kurbelwelle geleitet, die durch den Einsatz von Gegengewichten aus Wolfram perfekt ausbalanciert ist.

Eine neue, geschmiedete Kupplungsglocke sorgt für maximale Belastbarkeit, während eine neue Antihopping-Kupplung auch bei abrupter Vollbremsung beste Stabilität garantiert. Das Sandguss-Motorgehäuse wird nach Produktionsmethoden gefertigt, die sonst nur Rennsportmotoren der Spitzenklasse vorbehalten sind.

Der umfangreiche Einsatz besonders leichter Legierungen und außergewöhnlicher Fertigungsverfahren ermöglichen eine Gewichtseinsparung von 2,1 kg beim 1299er Standard-Motor. Ein Zeugnis für die extrem hohen Qualitäts- und Präzisionsstandards sind die weit auseinander liegenden Inspektionsintervalle des Standard-Motors: 12.000 km für den Öl Service und 24.000 km für den Desmo Service.

 

*Die oben stehende Leistungsangabe wurde auf einem herkömmlichen Rollenprüfstand (Trägheitsmesser) ermittelt. Die homologierte Fahrzeugleistung, die in den Kfz-Zulassungspapieren angegeben ist, wird auf einem statischen Motorenprüfstand unter Laborbedingungen ermittelt – streng nach den Regularien der Fahrzeughomologation gemäß EU-Richtlinie 95/1 Kapitel 2. Beide Leistungsangaben können voneinander abweichen, da sie auf technisch unterschiedlichen Geräten ermittelt wurden.

video #3

Motor

Der Motor ist das Herz einer jeden Ducati – diese Entwicklung des Superquadro-Motors stellt die Krönung der Zweizylinder-Technologie dar.